Fachgruppe Infrastruktur

Taktisches Zeichen für die Fachgruppe Infrastruktur

Die Fachgruppe Infrastruktur (FGr I) kommt zum Einsatz, wenn es um Elektrizität, Wasser/Abwasser oder Gas im Hausnetz geht – Wir sind sozusagen die Installateure und Installateurinnen des THW. Wir beheben Gefahren durch beschädigte Leitungen und setzen die Versorgung vom Keller bis zum Dach wieder instand.

Aufgaben

Unsere Tätigkeit beginnt hauptsächlich am Hausanschluss. Ob Wasserleitung oder Abwasserrohr, ob Gasleitung oder Stromkabel – wir haben das Werkzeug dafür. Wir suchen nach Schäden im Leitungsnetz, dabei erkennen und beheben wir Gefahren für Mensch und Tier. Wenn alles sicher ist, dann reparieren wir oder verlegen auch neue Leitungen. Wir sorgen dafür, dass alles fließt und auch wieder abfließt.

Doch bei Bedarf unterstützen wir auch andere Gruppen. Mit Fähigkeiten zum Verbinden und Trennen von Rohren können wir beim Bau von Hilfskonstruktionen helfen oder Trümmer beseitigen. Mit Atemschutzgeräten- und leichter Chemikalienschutzausrüstung können wir auch unter gefährlichen Bedingungen sicher helfen. Und als Experten für dichte Rohre können wir auch bei Ölschäden tätig werden.

Personal

Die Fachgruppe besteht aus insgesamt 12 Personen: 1 Gruppenführerin/Gruppenführer, 2 Truppführerinnen/Truppführer und 9 Helferinnen und Helfer. Oder ganz kurz: 0/3/9/12.

Gruppenführer

Patrick Sievers

Der Gruppenführer leitet die Fachgruppe. Er ist für die Einsatzbereitschaft und Ausbildung seiner Gruppe verantwortlich. Im Einsatzfall führt er die Fachgruppe und berät übergeordnete Stellen hinsichtlich der Fähigkeiten seiner Gruppe. Er überwacht die Tätigkeiten seiner Einheit und organisiert die Versorgung. Außerdem dokumentiert er den Einsatz der Fachgruppe.

Truppführer

Truppführer/Truppführerin der Bergungsgruppe

Moritz Bastam

Fabian Ebeling

Die Truppführer stellen die materielle und personelle Einsatzbereitschaft des Trupps her. Sie vertreten den Gruppenführer bei Abwesenheit. Im Einsatz erledigen sie mit den Trupps die erforderlichen Aufgaben und überwachen die Durchführung. Außerdem dokumentieren sie den Einsatz der Trupps.

Fachhelferinnen und Fachhelfer

Die Fachhelfer der Fachgruppe bringen gemeinsam die Qualifikationen mit, die zur Durchführung der Aufgaben erforderlich sind. Alle Fachhelferinnen und Fachhelfer benötigen die Fachausbildung Notversorgung und Notinsatndsetzung, doch nicht alle müssen alles können. Jeder und jede von uns bringt mehrere Fachqualifikationen mit, sodass unser gesamter Trupp alle notwendigen Fähigkeiten vereint: Wir sind zum Einsatz auch bei Staub- und Rauchentwicklung bereit und verfügen daher über Atemschutzgerätetraining, CBRN-Ausbildung und Sprechfunkausbildung (je 4 Personen). Damit Mensch und Material an der Einsatzstelle bewegt werden können, haben wir die Fahrerlaubnis der Klasse CE (4 Personen). Mit der Ausbildung zur Arbeit mit Brennschneide- und Schweißgeräten (2 Personen) können wir verschiedene Leitungen flicken oder erneuern. Und weil trotz großer Vorsicht Unfälle im Einsatz geschehen können, ist immer jemand mit Sanitätsausbildung (1 Person) mit an Bord.

Fahrzeuge

Nach StAN sollten wir neben dem Mannschaftslastwagen Typ 4 einen Mannschaftstransportwagen haben. Stattdessen haben wir noch einen älteren Mannschaftslastwagen Typ 2, der seine Aufgaben zuverlässig erfüllt. Was diesem an Platz in der Gruppenkabine fehlt, macht er dieser Veteran durch seine hervorragende Mobilität in fast jedem Gelände wett – zumal der Ortsverband und der Zugtrupp bei Bedarf gleich zwei Mannschaftstransportwagen zur Verfügung stellen können.

MLW 4

Der Mannschaftlastwagen Typ 4 der Fachgruppe Infrastruktur

Unser Manschaftslastwagen Typ 4 (MLW 4) dient hauptsächlich zum Transport von Einsatzkräften und Geräten an den Einsatzort.

Der Wagen gehört zu unserer Fachgruppe Infrastruktur, ist geländegängig und verfügt über eine Mannschaftskabine sowie eine Ladefläche mit Aufbau Plane/Spriegel.

MLW 2

Der Mannschaftslastwagen Typ 2 der Fachgruppe Infrastruktur

Auch der Manschaftslastwagen Typ 2 (MLW 2) dient zur Beförderung von Personen, Geräten und Arbeitsmaterial zur Einsatzstelle.

Der MLW 2 gehört zu unserer Fachgruppe Infrastruktur und verfügt über eine kleine Mannschaftskabine und eine Ladefläche mit Aufbau Plane/Spriegel und ist dabei noch unvergleichlich geländegängig.

Mehrzweckanhänger

Wenn unsere motorisierten Fahrzeuge doch nicht genügende Stauraum bieten, dann schaffen die Mehrzweckanhänger rasch Abhilfe.

Ob weiterer Werkzeugsatz, Holz für Hilfskonstruktionen oder Verpflegungskiste – je nach Modell können 1,5 Tonnen (Anhänger FGr I), 2,0 Tonnen (Anhänger OV-Stab) oder sogar 3,2 Tonnen (Anhänger B) zusätzliches Material mitfahren.

Aufstellung

1 Gruppenführer/in

Taktisches Zeichen für Gruppenführerin/Gruppenführer

2 Truppführer/innen

Taktisches Zeichen für Truppführerin/Truppführer
Taktisches Zeichen für Truppführerin/Truppführer

9 Helfer/innen

Taktische Zeichen für 9 Helferinnen/Helfer
Taktisches Zeichen für Mannschaftslastwagen Typ 4

Mannschaftslastwagen Typ 4

Mannschaftslastwagen Typ 2

Taktisches Zeichen für Anhänger

Mehrzweckanhänger

Mehr erfahren

Noch mehr Informationen zu den Fachgruppen Infrastruktur deutschlandweit gesucht? Hier wirst du fündig!

Schon gewusst?

Was wir jenseits des Hausanschlusses nicht mehr schaffen, das schaffen die Fachgruppen Elektroversorgung, Trinkwasserversorgung und Wasserschaden/Pumpen !