Osterode, 26.03.2013, von Holger Tilch

GFB-Übung "Harzer Frühling 2013"

Der THW-Geschäftsführerbereich Göttingen führte im Zeitraum vom 22. bis 24. März eine Einsatzübung für die Zugtrupps und die 1. Bergungsgruppen aller zehn Ortsverbände des GFBs durch.

Bei der Übungslage ging man von einem Flugzeugabsturz über der Ortschaft Teichhütte in der nähe von Osterode aus. Durch die herabstürzenden Trümmerteile wurden Schäden an Wohngebäuden verursacht und Menschen verschüttet.

Jedem Ortsverband stand ein Zeitfenster von vier Stunden zur Verfügung um die ihm gestellten Aufgaben zu bewältigen.

Nach Anmeldung beim Meldekopf im Ortsverband Osterode musste die Einsatzstelle nach Koordinaten angefahren werden. Nach Einweisung in die Lage durch die Feuerwehr ging es darum eine unbekannte Anzahl verletzter Personen zu Suchen, zu bergen und dem Sanitätsdienst zu übergeben.

Dabei kamen neben dem Einsatz von Atemschutz und Multiwarngerät auch schweres Gerät wie Hebekissen und diverse Trenngeräte zum Einsatz. In einer Einlage musste nach einer Explosion eine Brennende Person mit einer Löschdecke gelöscht werden. Auch Maßnahmen der Ersten Hilfe wie Herz-Lungen Wiederbelebung wurden abgefordert.

Im Anschluss der Übung fand vor Ort noch eine Nachbesprechung mit den Übungsbeobachtern statt.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: